Allgemeine Geschäftsbedingungen der Creative-Click GBR

Soweit für den Einzelfall nichts anderes schriftlich vereinbart wird, gelten für alle Aufträge die folgenden Liefer- und Geschäftsbedingungen:

  1. Gültigkeit
    Alle Angebote sind stets freibleibend, Irrtümer und Tippfehler vorbehalten. Ein Auftrag kommt durch schriftliche (auch Fax oder Email), mündliche (persönliche) oder fernmündliche Bestellung zustande. Alle Aufträge und Vereinbarungen sind nur dann rechtsverbindlich, wenn sie vom Auftragnehmer schriftlich bestätigt und unterschrieben werden und der Auftraggeber die Hälfte des Rechnungsbetrages überwiesen hat.
  2. Leistungen
    1. Creative-Click erstellt Internetseiten, besorgt die erforderlichen Einstellungen der Hardware, übernimmt die Einrichtung von de-Domains und betreut diese durch Updates aufgrund der Informationen der Kunden.Der Kunde wird als Inhaber der Domain bei der Denic eingetragen, Creative-Click wird als Admin C (Verwalter) der Domain bei der Denic registriert.
    2. Der konkrete Leistungsumfang ergibt sich aus den Leistungspaketen, die als Kundeninformationen auf den Internetseiten der Creative-Click abrufbar sind und den Kunden brieflich mitgeteilt werden.
    3. Die Ausarbeitung von Webseiten erfolgt nach Art und Umfang der vom Auftraggeber vollständig zur Verfügung gestellten Informationen, Unterlagen u. Hilfsmittel, die der Auftraggeber auf seine Kosten zur Verfügung stellt.
    4. Grundlage für die Erstellung von Webseiten ist die Projektbeschreibung, die der Auftragnehmer aufgrund der ihm zur Verfügung gestellten Unterlagen und Informationen ausarbeitet. Später auftretende Änderungswünsche können zu gesonderten Termin- und Preisvereinbarungen führen. Sollte sich während der Arbeiten herausstellen, dass die Ausführung des Auftrages tatsächlich oder juristisch unmöglich ist, ist der Auftragnehmer verpflichtet, dies dem Auftraggeber sofort anzuzeigen. Jeder Vertragspartner ist in diesem Falle berechtigt, vom Auftrag zurückzutreten. Die bereits geleistete Vorauszahlung von 50% des Gesamtrechnungsbetrages kann nicht rückerstattet werden. Darüber hinaus gezahlte Beträge werden dem Auftraggeber gutgeschrieben.
    5. Creative-Click garantiert nicht für die Verfügbarkeit von Wunschnamen für Domains.
    6. Für die Verfügbarkeit des Servers gilt das Bedingungswerk des jeweiligen Marktpartners von Creative-Click
  3. Preise
    1. Alle Preise sind Nettopreise (ohne Umsatzsteuer) in Euro.
    2. Bei Aufträgen außerhalb der Bundesländer Schleswig-Holstein und Hamburg werden eventuell anfallende Spesen für Fahrt und Unterkunft/Verpflegung dem Auftraggeber gesondert in Rechnung gestellt.
  4. Liefertermin
    1. Die Lieferzeit / Erstellungszeit wird im Einzelfall vereinbart und bezieht sich lediglich auf den Versandtag, nicht auf die Ankunft beim Käufer.
    2. Der Auftragnehmer ist bestrebt, die vereinbarten Termine der Fertigstellung möglichst genau einzuhalten.
    3. Die angestrebten Termine setzen die Bereitstellung aller notwendigen Unterlagen lt. Punkt 2.2 seitens des Auftraggebers voraus.
    4. Im Falle höherer Gewalt ist der Auftragnehmer berechtigt, die Leistungserbringung um die Dauer der Behinderung und einer angemessenen Anlaufzeit aufzuschieben, bzw. von noch nicht erfüllten Teilen des Vertrages zurückzutreten. Höhere Gewalt wären Feuer, Krieg, Energiemangel und andere von creative-click nicht vertretbare Umstände.
  5. Zahlung
    1. Alle Rechnungen sind spätestens 14 Tage nach Erhalt ohne Abzug zahlbar.
    2. Das monatliche Pauschalentgelt wird jeweils für ein Jahr im voraus in Rechnung gestellt.
    3. Bei Zahlungsverzug werden ab dem Fälligkeitstag Verzugszinsen sowie Mahnkosten berechnet. Die erbrachten Leistungen (Web-Seiten) werden erst nach Erhalt der ersten Jahreszahlung auf den Server übertragen. Creative-Click behält sich vor die Internetseiten vorübergehend vom Server zu entfernen, wenn der Kunde trotz erfolgter zweiter Mahnung seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt.
    4. Kommt der Kunde trotz Mahnung seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nach kann Creative-Click das Vertragsverhältnis 14 Tage nach Zugang der dritten Mahnung aus wichtigem Grund beenden. Das befreit den Kunden nicht von der Zahlung der Jahresraten, die aufgrund von Mindestlaufzeiten fällig sind.
  6. Urheberrecht und Nutzung
    1. Der Auftraggeber erwirbt das Copyright der für ihn gestalteten Webseiten. Der Auftraggeber ist damit einverstanden, dass der Auftragnehmer die gestalteten Webseiten als Referenz auf seinem Server anführen kann.
  7. Gewährleistung, Änderungen
    1. Der Auftragnehmer übernimmt die Gewähr für sämtliche Objekte auf der Homepage und ist bei Fehlern zur kostenlosen Korrektur verpflichtet. Dies bezieht sich auf die Darstellung der gängigsten Browser (Internet Explorer 5.x und Netscape Navigator ab 4.5).
    2. Für Webseiten, die durch den Auftraggeber bzw. Dritte nachträglich verändert worden sind, entfällt jegliche Gewährleistung durch den Auftragnehmer.
  8. Haftung
    Der Auftragnehmer haftet für Schäden, sofern ihm Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bis max. 250,-Euro. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Der Ersatz von Folge- und Vermögensschäden, nicht erzielten Einnahmen, Zinsverlusten und Schäden aus Ansprüchen Dritter gegen den Auftraggeber ist in jedem Fall ausgeschlossen. Creative-Click haftet nicht für Inhalte der Kunden.
  9. Kündigung
    Die Leistungspakete „Basic“, „Standard“ und „Premium“ haben eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Eine Kündigung muss spätestens 4 Wochen vor Ende der Vertragslaufzeit bei Creative-Click eingegangen sein um wirksam zu sein. Erfolgt keine fristgerechte Kündigung des Vertrages durch den Kunden verlängert sich der Vertrag stillschweigend um weitere 12 Monate. Für andere Leistungen der Creative-Click wird, falls erforderlich, eine gesonderte Kündigungsfrist vereinbart.
  10. Salvatorische Klausel
    Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein, so soll das die Gültigkeit der Geschäftsbedingungen im übrigen nicht beeinträchtigen. Die Parteien sind verpflichtet, zusammenzuwirken, um die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung durch eine wirksame oder durchführbare Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Ergebnis der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung möglichst nahe kommt.
  11. Erfüllungsort und Gerichtsstand
    Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Rendsburg